Formica rufibarbis ? [Formica cf. rufibarbis]

Bestimmungsanfragen

Formica rufibarbis ? [Formica cf. rufibarbis]

Beitragvon Elkos » Dienstag 10. Dezember 2019, 17:38

Hallo,

im Juli fand ich diese Formica auf einer trockenen Wiese nahe Hannover.
Liege ich hier mit Formica rufibarbis richtig ?

Viele Grüße
Elkos

P1870914.jpg
  • 0

Elkos
Mitglied
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 6. November 2019, 19:18
Bewertung: 22

Re: Formica rufibarbis ?

Beitragvon Boro » Dienstag 10. Dezember 2019, 17:55

Hallo Elkos!
Von der Färbung her würde ich sofort sagen: ja! Aber auch bei Vergrößerung konnte ich keine deutliche Behaarung der Pronotum-Oberseite erkennen. Die ist aber bei F. rufibarbis typisch und immer vorhanden. Es blieben daher noch F. cunicularia oder F. clara.
Erstere muss ich wegen der "eindeutigen" Färbung ausschließen, ich habe noch nie eine so "rot" gefärbte cunicularia gesehen, auch nicht bei 100en Belegen. Dann bliebe noch F. clara, die zeigt auf dem Pronotum wenig bis keine Behaarung, die Färbung würde auch hier passen, aber ohne morphometische Daten ist diese seltene Art nicht zu bestimmen. Ob sie überhaupt in der Gegend v. Hannover vorkommt, weiß ich nicht.
Letztlich ist es sehr wahrscheinlich F. rufibarbis, also Formica (Serviformica) cf. rufibarbis. Kann sein, dass man die Behaarung auf Grund der Bildqualität nicht sehen kann.
L.G.

P.S.: Bei den letzten Fotos siehst du die typische Pronotum-Behaarung der Art: viewtopic.php?f=48&t=466&p=7296&hilit=Formica+rufibarbis&sid=20fcc6ab895dd91fe6bcd2d9ff0f78ad#p7296
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1485
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2894

Re: Formica rufibarbis ? [Formica cf. rufibarbis]

Beitragvon Elkos » Dienstag 10. Dezember 2019, 18:37

Hallo Boro,

herzlichen Dank für Deine Expertise.
Ich hab nochmal die Bilder von dem Tag durchgeschaut und ich hab noch ein Foto von einem anderen Exemplar.
Ich denke es ist aus der selben Kolonie bzw. die gleiche Art. Eine Behaarung des Pronotum ist auch hier nicht zu sehen.
Formica clara ist für Niedersachsen wohl nicht gemeldet, in der Arbeit von Sonnenburg "Die Ameisenfauna Niedersachsens"
wird die Art nicht aufgeführt. LG

P1870848.jpg
  • 0

Elkos
Mitglied
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 6. November 2019, 19:18
Bewertung: 22

Re: Formica rufibarbis? [Formica cf. rufibarbis]

Beitragvon Boro » Dienstag 10. Dezember 2019, 20:10

Ich habe das Foto vergrößert und bilde mir ein, etwa in der Mitte des Pronotums 1, 2 Borsten zu erkennen. Deine Fotos sind schön, aber für einen Bestimmungsversuch müsste man sie vergrößern, dabei werden sie rasch unscharf, pixelig. Mit rund 100 KB sind sie viel zu klein! Fotographierst du mit dem Handy? Originalfotos mit der Kamera haben oft 10 GB, da kann man dann gut hineinzoomen. Für die Einstellung in das Forum verkleinere ich meine Fotos meist auf etwa 1 GB oder weniger, das entsprach noch der alten Regelung vom Ameisenforum.de, wo man Fotos nicht über 1 GB einstellen sollte. Wie das heute dort oder in diesem Forum gehandhabt wird, weiß ich nicht. Aber ich halte es für eine vernünftige Maßnahme.
L.G.Boro

P.S.: Hier gibt es Fotos v. F. cunicularia: viewtopic.php?f=48&t=470&p=14926&hilit=Formica+cunicularia&sid=10725d8b48fdf8df8864bcd11ae86240#p14926

Hier sind Fotos v. F. clara. Die Art suche ich in Kärnten seit 10 Jahren vergeblich, in den benachbarten Ländern Slowenien u. Steiermark ist die Art selten bzw. sehr selten, auch dort habe ich sie bisher erst einmal gefunden. Im Randpannonikum Österreichs (Wien, Niederösterreich) soll sie lt. Literatur häufiger vorkommen. Ein mir bekannter Experte sagt aber, dass die Vorkommen auch dort selten sind. Mein Sohn hat dort schon bei zahlreichen Geo-Tagen mitgemacht, niemand hat die Art bisher gefunden. Diese Fotos v. F. clara stammen von Belegen aus Montenegro, von mir bestimmt u. von einem Experten bestätigt.
viewtopic.php?f=16&t=1183&p=9583&hilit=Formica+clara&sid=10725d8b48fdf8df8864bcd11ae86240#p9583
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1485
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 2894

Re: Formica rufibarbis ? [Formica cf. rufibarbis]

Beitragvon Elkos » Mittwoch 11. Dezember 2019, 17:49

Hallo Boro,

ich fotografiere schon mit einer ordentlichen Kamera, aber es sind natürlich Ausschnittsvergrößerungen.
Mehr sieht man auch auf den Originalbildern nicht.
Ich hab mal alle Bilder angeschaut auf denen Behaarung zu sehen ist und es waren immer Fotos bei starker Sonneneinstrahlung,
das Licht muß sich wohl an den Härchen brechen damit sie sichtbar werden. Normalerweise meide ich als Makrofotograf die
volle Sonne weil die Bilder dann oft "überstrahlt" aussehen. Werde nächstes Jahr verstärkt darauf achten dass ich auch Bilder
mit voller Sonne bekomme.

Danke und viele Grüße
Elkos
  • 0

Elkos
Mitglied
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 6. November 2019, 19:18
Bewertung: 22


Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

Reputation System ©'