Rätsel-Thread

Alles, was in kein anderes Unterforum passt.
Beiträge werden nicht gezählt!

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Boro » Donnerstag 11. Mai 2023, 20:46

Danke für die Antwort! Alles passt! Im essbaren Zustand sehen die Pilze so aus:
  • 3

Dateianhänge
DSC07944.JPG
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1737
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 3446

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Dienstag 23. Mai 2023, 15:00

Wer war das?

20230519_Raetsel.24.jpg
???
Am 19. Mai 2023 entdeckten wir zufällig dieses Loch im Moos am Rand eines Wanderweges im Odenwald.
So etwa als hätte jemand mit dem Finger drin gebohrt.

MfG,
Merkur
  • 2

Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3600
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9826

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Reber » Mittwoch 24. Mai 2023, 11:49

Hmm, obwohl es ein Wald- und kein Feldweg ist... Handelt es sich um die Höhle einer Feldgrille Gryllus campestris?
  • 1

„Doch vor allen Dingen:
Das worum du dich bemühst,
möge dir gelingen.“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1756
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 3701

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Freitag 26. Mai 2023, 14:21

Lösung:
Es ist wohl nicht der Frühlingsmistkäfer (Trypocopris vernalis), der laut Wikipedia „eine etwa vier Zentimeter breite und fünf Zentimeter tiefe trichterförmige Grube aushebt,...“.
Der/die Täter/in ist wohl ein Waldmistkäfer (Anoplotrupes stercorosus).
Wikipedia: „Waldmistkäfer ernähren sich von Kot, manchmal auch von Pilzen und Baumsäften. Männchen und Weibchen bauen im Frühjahr einen 70 bis 80 mm tiefen Stollen in den Erdboden[1], von dem mehrere Nebengänge abzweigen, die in Kammern enden. Die Weibchen besorgen die unterirdischen Arbeiten, die Männchen die oberirdischen, z. B. den Abtransport der ausgeworfenen Erde. In die Kammern wird je ein Ei gelegt und Kot eingebracht, von dem sich die Larven ernähren.“
Allerdings war kein zweites Tier zu entdecken, und der Bau war auch noch nicht sehr tief: Kurz nachdem wir das Loch gesehen hatten kam der Käfer heraus. Es gelang uns auch nicht, irgendwelchen Tierkot in der näheren Umgebung aufzufinden. Der Bau war wohl noch ganz im Beginn.

MfG,
Merkur
  • 2

Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3600
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9826

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Montag 29. Mai 2023, 18:56

Jetzt hatte ich doch glatt vergessen, das Belegfoto von dem Mistkäfer anzuhängen!
20230519_Raetselloes.44.jpg
Das Kerlchen kam rückwärts heraus und schob etwas Erde mit heraus.
Bitte um Verzeihung!

MfG,
Merkur
  • 2

Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3600
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9826

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Montag 5. Juni 2023, 15:29

Rätsel: Welche Ameisenart?

Raetsel-a314.jpg
Rätsel-a
Raetsel-a314.jpg (28.25 KiB) 327767-mal betrachtet
Raetsel-b-314.jpg
Rätsel-b
Raetsel-b-314.jpg (22.66 KiB) 327767-mal betrachtet

Ich habe sie gestern im Garten beim Blütenbesuch erwischt!

MfG,
Merkur
  • 0

Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3600
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9826

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon MBM » Donnerstag 8. Juni 2023, 08:15

Die Fotos erscheinen ja sehr vergrößert.
Liegt das daran, dass die gesuchte Ameisenart pygmäenartig klein ist?
  • 1

Benutzeravatar
MBM
Vereinsmitglied
 
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 17:31
Wohnort: Meißen
Bewertung: 515

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Freitag 9. Juni 2023, 09:48

Das Rätsel ist gewiss nicht einfach! Vielleicht sollte man sich die "Ameisenköpfe" mal genauer ansehen?

MfG,
Merkur
  • 0

Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3600
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9826

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Samstag 10. Juni 2023, 15:32

Lösung:

Das Rätsel ist wohl zu kompliziert. Die scheinbaren Ameisenköpfe sind Teile der Blüten von Nigella damascena, der Jungfer im Grünen.
Die Pflanze ist in vielen Gärten vorhanden; ich kenne sie aus Kindertagen, habe sie mir aber nie genauer angesehen: Sie ist so alltäglich!

a-20230603_Nig.Strauss04.jpg
Ein Sträußchen der Jungfer im Grünen.
Doch bei diesem Sträußchen auf dem Frühstückstisch fiel uns auf, dass da in den Blüten so merkwürdig dreieckige schwarze Gebilde
unterhalb der Staubgefäße waren, aber in anderen Blüten fehlten diese.

b-20230603_Nig.blaum.Zungen14.jpg
Blaue Blüte mit den dunklen Dreiecken.
c-20230603_Nig.blau,gef.22.jpg
Blaue Blüte ohne die Dreiecke.
Neben normal blauen Jungfern wächst auch eine weiße Form dazwischen. Auch unter diesen gab es verschiedene Ausprägungen:
Manche hatten anstelle der dunklen Gebilde grün gefärbte, in anderen Blüten war nichts dergleichen.

e-20230603_Nig.weiss,ungef.57.jpg
Weiße Blüte mit dunkelgrünen Dreiecken
d-20230603_Nig.weiss,gef.26.jpg
Weiße Blüte ohne die Dreiecke
Das hat mich neugierig gemacht. Bei Wikipedia wird der Blütenbau der verwandten Art, dem Acker-Schwarzkümmel (Nigella arvensis) ausführlich beschrieben.
Er ist ziemlich kompliziert! Aber nun wird klar:

f-20230603_Nig.Augen-blau14.jpg
Die "Ameisenköpfe"
Die schwarzen bzw. dunkelgrünen Dreiecke, die „Ameisenköpfe“, sind Nektarblätter, die „Augen“ darauf „Schein-Nektarien“, die den Blütenbesuchern den Weg weisen sollen.
Und die gibt es nur in den einfachen Blüten, während sie in den gefüllten Blüten zu „Perigonblättern“ umgewandelt sind.
Alltägliches in der Natur kann manchmal schon recht kompliziert sein!
Schönen Sonntag wünscht
Merkur
  • 1

Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3600
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9826

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Boro » Donnerstag 15. Juni 2023, 09:55

Das ist ärgerlich! Wir fünf sind hier jetzt schon 10 Minuten vor Ort, aber die Dame lässt uns warten. Dabei steht die Hochzeit an, aber die Frauen werden mit den Vorbereitungen nie fertig! Vielleicht sind aber 5 Männer für eine Frau zu viel, wer weiß ??
  • 0

Dateianhänge
DSC08404.JPG
Scolia hirta
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1737
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 3446

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Boro » Dienstag 20. Juni 2023, 10:26

Auf Spartium junceum beobachte ich jedes Jahr ein besonderes Insekt, das die Blüten dieses Schmetterlingsblühers besonders liebt, vor allem am frühen Vormittag, wenn die frischen Blüten noch genug Nektar und Pollen bieten. Wo ist dieses Insekt und wie heißt es?
  • 1

Dateianhänge
DSC08457.JPG
Boro
Moderator
 
Beiträge: 1737
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 3446

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Dienstag 20. Juni 2023, 14:32

Hallo Boro,

Ich sehe zwei Insekten in dem Bild, jeweils knapp rechts vom Buchstaben:
a - eine Wanze (nicht identifizierbar),
b - eine Xylocopa (Hinterteil)

DSC08457-Boro2.jpg
MfG,
Merkur
  • 1

Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3600
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9826

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Boro » Dienstag 20. Juni 2023, 16:48

Richtig beantwortet. Es ging vor allem um Xylocopa!
L.G.
  • 0

Boro
Moderator
 
Beiträge: 1737
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 08:13
Bewertung: 3446

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon MBM » Samstag 8. Juli 2023, 16:15

IMG_1962 Ameisenportal.JPG
Habe heute an einer heißen Böschung bei Meißen lange gelauert, das interessante Tier auch mit Beute fotografieren zu können. Auf diesem Bild noch erfolglos.
Wer schaut uns hier mit silbernem Mund an?

Beste Grüße
MBM
  • 2

Benutzeravatar
MBM
Vereinsmitglied
 
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 17:31
Wohnort: Meißen
Bewertung: 515

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon MBM » Sonntag 9. Juli 2023, 17:59

Dank des "silbernen Mundes" konnte Merkur das Rätsel lösen. Schmetterlinge sind die Beute dieser wohl selteneren Grabwepsen mit Brutfürsorge.
Bin mir nicht sicher, welche der beiden in frage kommenden Silbermundwespen ich hier beobachten konnte: entweder die Schmetterlingsjagende Silbermundwespe (Lestica subterranea) oder war es der Gemeine Schmetterlingsjäger (Lestica alata). Bereits im Juli 2020 hatte ich die ca. 7 Meter lange Brutkolonie entdeckt und deshalb gestern erneut aufgesucht.

IMG_2125 Ameisenportal.JPG
"Flaggenträger" im Anflug
Trotz vieler Fotos, Geduld und Schwitzen gelang kein scharfes Foto im Anflug bei ungefähr 20 beobachteten "beladenen Flügen" der Wespen in die Brutkolonie mit Beute in der Luft. Welches Loch angeflogen wird, war nicht vorhersehbar. Die Wespenweibchen steuern nach Schleifenflügen sofort den eigenen Nesteingang an und verschwinden augenblicklich mit der Beute darin.

Die zwei scharfe Fotos gab es dann zufällig doch:

IMG_1999 Ameisenportal.JPG
mit Ackerwindenbunteulchen als Beute
- mit dem Ackerwindenbunteulchen wegen einer Notlandung kurz vor dem Ziel (Ich stand im Weg)

IMG_2135 Ameisenportal.JPG
mit Rispengraszünsler als Beute
- an einem Grashalm kollidierte die Wespe mit dem Rispengraszünsler vor der Nestöffnung


Erstaunlich spezialisierte Jäger! Kann eventuell ein Leser die Artzuordnung präzisieren?
Beste Grüße
MBM
  • 2

Benutzeravatar
MBM
Vereinsmitglied
 
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 17:31
Wohnort: Meißen
Bewertung: 515

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Samstag 23. September 2023, 11:14

Rätsel!

Wer könnte dieses wilde Patchwork angefertigt haben?

20230922_patchwork656.jpg
Patchwork
Es ist reine Natur und wurde am 22. Sept. 2023 in meinem Garten gefunden!
MfG,
Merkur
  • 3

Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3600
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9826

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Bielefant » Samstag 23. September 2023, 11:49

Erster!
Kinderstube von einem sozialen Insekt, dass immer viel Aufmerksamkeit erlangt und bei Laien einen eher schlechten Ruf hat?
  • 2

Bielefant
Mitglied
 
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 23. April 2014, 17:47
Bewertung: 71

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Teleutotje » Samstag 23. September 2023, 20:07

I only saw it now... Had it also. :mad:
  • 0

Teleutotje
" Tell-oo-toat-yeh "

" I am who I am , I think ... "
Benutzeravatar
Teleutotje
Mitglied
 
Beiträge: 1248
Registriert: Freitag 1. August 2014, 18:01
Wohnort: Nazareth, Belgium
Bewertung: 1168

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon Merkur » Samstag 2. Dezember 2023, 17:18

Welche Ameisenart hat da ihr Nest gestaltet?

Raetsel.jpg
Wer hat da miniert?
Das Bild ist etwas älter, wurde aber auch schwarz-weiß fotografiert.
Es zeigt die Unterseite einer Gipsplatte (grau eingefärbt), die am Boden eines Formikars aus Kunststoff lag.
Gänge und Kammern sind weiß. Länge des Stückes ca. 8 cm.

MfG,
Merkur
  • 2

Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3600
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9826

Re: Rätsel-Thread

Beitragvon MBM » Montag 4. Dezember 2023, 17:36

Rechenaufgabe: Wenn das Bild wie angegeben 8 cm lang ist, sind die engsten Gänge im Gips 1,1 mm breit.
Da passen nicht viele Ameisenarten durch!
Da ich nicht glauben wollte, dass Merkur Pharaoameisen im Formikarium gehalten hat, tippte ich als als Rätsellösung zuerst auf Solenopsis fugax (deren Königin wäre es allerdings auch zu eng gewesen).
Aber die richtige Lösung ist doch Monomorium pharaonis!
Denn hier im Rätsel-Tread gab es dieses Foto von 1973 schon einmal. Und dort ist alles erklärt.

Beste Grüße
MBM
  • 1

Benutzeravatar
MBM
Vereinsmitglied
 
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 17:31
Wohnort: Meißen
Bewertung: 515

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste

Reputation System ©'