Führt Diacamma sp. gynäkologische Operationen durch ??

Wissensbeiträge

Führt Diacamma sp. gynäkologische Operationen durch ??

Beitragvon Merkur » Montag 21. März 2022, 17:13

In einem Ameisenforum wird heute über den Kauf einer Kolonie von Diacamma scalptratum berichtet. Die ausführlichen Händler-Informationen zu der Art werden sorgfältig wiederholt.
Da ich im Text auffällige Angaben bemerkte, habe ich ihn mit der originalen Händler-Version verglichen. Ich füge sie hier ein:
Diacamma scalpratum
Diacamma scalpratum die größte Diacamma der Welt. Sie kommt in Wäldern als auch im Dschungel in Asien vor. Dort findet man Sie in trockenen als auch feuchten Gebieten. Die Ameisen graben sich dort in der Erde ca. 20 cm tief ein. Sie brauchen keine besonders großen Nester. Gründen auch sehr gerne weitere Zweignester. Die durchschnittliche Bevölkerung eines Nestes ist etwa um die 70 Tiere.
Die Diacamma scalpratum ist vergleichbar groß wie eine Pachycondyla apicalis.
Die Diacamma scalpratum ist eine ganz besondere Ameise da es hier keine Königin gibt. Die Arbeiterinnen sind hier fähig brut zu legen. Eine oder manchmal auch mehr Arbeiterinnen wurden durch ein Männchen begattet und nennen sich dann „Gammergate“.
Durch Rang-kämpfe wird die Gamergate bestimmt.
Diese wird aber irgendwann durch eine andere abgelöst. Die einzigen geflügelten Tiere die hier dann mal später auch zur Welt kommen sind Männchen die sich dann mit der Arbeiterin verpaaren. Bei Arten wie der Diacamma scalpratum wird der Eileiter von normalen Arbeiterinnen durch die aktuelle Gamergate zerbissen. Somit sind sie nicht mehr fähig sich mit einem Männchen zu verpaaren.
Hier ist es bisher nicht bekannt ob ein derartiges Verhalten an der Tagesordnung liegt.
Diacamma scalpratum gründen gerne Zweignester. Oft ab einer Kolonie Größe von ca. 60 bis 80 Tieren. Sie jagen sehr aktiv und können Beutetiere mit Ihrem Stachel erlegen.

Abgesehen von weiteren Schwächen in diesem Text ist vor allem der rot markierte Satz bemerkenswert:

Die zwei lateralen Eileiter sind in der Gaster der Ameise zu finden. Sie verbinden die Ovariolen (Eischläuche) mit dem Oviductus communis, dem gemeinsamen Eileiter, dem das Receptaculum seminis aufsitzt.
Um die Eileiter der Arbeiterinnen zu „zerbeißen“ müsste die Gamergate also eine komplizierte gynäkologische Operation bei den zur Arbeiterinnen-Funktion bestimmten Individuen durchführen. Das zur Arbeiterinfunktion verstümmelte Tier soll schließlich weiterleben.
Beklagt wird, dass über Diacamma wenig zu lesen sei. Die Anwesenheit von zwei Männchen in dem neu erworbenen Volk führt zu der Befürchtung, dass „keine befruchtete Gammergate in der Kolonie enthalten“ sei.
Nun heißt „Gamergate“ übersetzt exakt „begattete Arbeiterin“. Eine solche Gamergate ist äußerlich zu erkennen!. (Gamergate ist die korrekte Schreibweise).
Im AmeisenWiki https://ameisenwiki.de/index.php/Diacamma wurde das mit Bildern dokumentiert. „Zerbissen“ wird da kein inneres Organ, sondern die beiden außen am Thorax sitzenden sog. „Gemmae“.

Ich habe keine Neigung, solche Informationen wieder und wieder in den diversen Foren etc. auszubreiten.
Vielleicht ist es empfehlenswert, dass sich interessierte User die für sie wichtigen Seiten kopieren: Wie lange die Inhalte des AWiki noch zugänglich sein werden, erscheint mir fraglich,
da seit langer Zeit nur noch Fluten von Spam dort abgeladen werden.

Den Admin des Ameisenforums werde ich über die Existenz dieses Beitrags informieren.

MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3414
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9495

Re: Führt Diacamma sp. gynäkologische Operationen durch ??

Beitragvon Merkur » Donnerstag 21. Juli 2022, 11:18

Diacamma „scalpratum" -
- Irrungen und Wirrungen. :roll:

Die Art wurde/ wird von einem deutschen Shop vertrieben; ein Haltungsbericht läuft hier im Ameisenforum.
Die Autorin ist auch hier im AP aktiv.
Importiert wird die Art wohl von einem Shop aus Thailand: https://www.exoticantstore.com/product- ... -violaceum
Laut dessen Angaben ist der richtige Name jedoch Diacamma violaceum.
Zitat aus dem Shoptext: „We previously called this species D. scalpratum, but on further investigation have decided its correct name is D. violaceum.“

Dies trifft zu: In einer Revision der Gruppe wurde 2015 die ehemalige Unterart D. scalpratum violaceum in den Artstatus erhoben, in dieser Arbeit. Sie enthält sehr gute Abbildungen der beiden Arten.
Für die Praxis der Haltung spielt das vermutlich keine Rolle, denn man weiß ohnehin nichts dazu:
https://antwiki.org/wiki/Diacamma_violaceum : "Nothing is known about the biology of Diacamma violaceum".
Zu D. scalpratum ist nicht viel mehr bekannt.

Im o. g. deutschen Shop sind beide Arten aufgelistet. In den Beschreibungen beider steht auch die merkwürdige Behauptung:
“Bei Arten wie der Diacamma scalpratum wird der Eileiter von normalen Arbeiterinnen durch die aktuelle Gamergate zerbissen. Somit sind sie nicht mehr fähig sich mit einem Männchen zu verpaaren.”
Im Startpost hier ist mein Kommentar dazu zu lesen.

Was mich nebenbei amüsiert: Auf seiner Webseite setzt sich der thailändische Inhaber mit den Gepflogenheiten von Kunden sowie auch von anderen Ameisenhändlern auseinander:
https://www.exoticantstore.com/scams .

Von der Seite exoticantstore.jpg
Von der Shopseite exoticantstore.
Ihr könnt den umfangreichen Text ja selber lesen bzw. notfalls übersetzen lassen. :D

MfG,
Merkur
  • 3

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3414
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9495

Re: Führt Diacamma sp. gynäkologische Operationen durch ??

Beitragvon Merkur » Montag 12. September 2022, 10:06

Gäbi hat hier im Ameisenforum ein Video eingestellt, das die Erbeutung eines Heimchens durch eine Diacamma zeigt.
Durch Stiche vor allem ventral zwischen die Beine wird das Beutetier rasch gelähmt. Mit dem Text bin ich nicht ganz glücklich.
Habe eine PN an @Gäbi geschrieben.

MfG,
Merkur
  • 0

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3414
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9495

Re: Führt Diacamma sp. gynäkologische Operationen durch ??

Beitragvon Merkur » Mittwoch 14. September 2022, 10:58

Es macht keinen Sinn mehr!

Da versucht man so diskret wie möglich, auf falsche Vorstellungen von Ameisen bei Händlern und Haltern hinzuweisen, doch auch so, dass andere, die sich bereits daran orientiert haben, die fälligen Korrekturen mitbekommen und die Fehler nicht auch noch weiter verbreiten. Doch es bringt einfach NICHTS!

Dass der bekannte Händler nach wie vor die merkwürdige Operation bei Diacamma scalpratum „lehrt“ (gerade noch mal nachgesehen), dass ihn anscheinend noch niemand darauf hingewiesen hat, welchen Unsinn er da verbreitet, oder dass es ihm schlicht egal ist, das überrascht mich schon lange nicht mehr.

Nun hält man also ein Insekt (Heimchen) für so menschenähnlich, dass ein Stich durch eine Diacamma ventral in den Thorax das Herz des Beutetieres treffen könnte. Man weiß nicht, dass bei Insekten das „Herz“, ein langer, kontraktiler Schlauch, dorsal (oben) unter der Cuticula des Hinterleibes liegt, und dass ein ventral zwischen die Beine gezielter Stich die Ganglien der Thoraxsegmente treffen dürfte. Dort wird eine Lähmung der für die Bewegung wichtigen Teile des Strickleiter-Nervensystems umgehend erreicht.

Aber man will ja mit den Tieren nur spielen. Da ist solches Detailwissen unwichtig, oder? :(

Aus dem "Willkommen" im Ameisenportal:
In wissenschaftlichen Beiträgen erfährst du Grundlegendes und Erstaunliches über Ameisen, ihre verschiedenen Kasten von der Königin bis zum Soldaten und deren Rolle im Insektenstaat.“
Förderung der Ameisenkunde“ ist als Zweck des Forums an anderer Stelle vermerkt.
Auch andere Ameisen-Foren bemühen sich, „Wissen“ über Ameisen und andere Insekten bzw. Arthropoden allgemein zu vermitteln, zumindest laut ihrer Selbstdarstellung.
Die Realität sieht leider ganz anders aus.

Was soll’s. Am besten lese ich wohl nicht mehr mit….

MfG,
Merkur
  • 1

Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3414
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 9495


Zurück zu Wissensforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

Reputation System ©'