Initialisierung einer Umstrukturierung

Alles, was in kein anderes Unterforum passt.
Beiträge werden nicht gezählt!

Initialisierung einer Umstrukturierung

Beitragvon Geltungen » Dienstag 21. September 2021, 14:00

Guten Tag,

heute möchte ich mit einigen Dingen ganz offen umgehen und gern in dieser Community besprechen.

Mein 'Report' zu Discord und der Welt der Ameisenforen ist soweit fertig.
Die Analyse und Auswertung verrät zahlentechnisch das, was sich viele erfahrene Nutzer hier schon lange denken und beobachten,
daher werde ich nicht auf einzelne Kritikpunkte eingehen, sondern mein Vorhaben und mein Interesse erläutern.

Die 'meisten' von euch wissen bereits, dass ich auch ein Interesse daran habe,
'meine' Form der Ameisenhaltung zu vertreiben (dazu unten, wie es dazu kam)** und ich möchte an dieser Stelle ganz
offen mit einigen Dingen mit euch - den aktiven Mitgliedern sprechen.

Ich persönlich habe nun seit circa einem Jahr nach einer Community gesucht,
die Ameisenhaltung auf einem gewissen Niveau darbietet und darstellen kann,
aber auch dynamisch ist - und auf Fragen schnell und einfach reagieren kann.

Offen gesagt, bieten nur das Forum Ameisenportal und Eusozial eine optisch
ansprechende und nicht "bissige" Perfomance in der Darstellung.
Andere Formate verzerren oft die "klare" Betrachtung auf ein bestimmtes Thema -
zum Beispiel:

AF: ein zu dunkler Hintergrund
AC: ein stechender braun/grüner Hintergrund

Discord: ein anthraziter oder ein weißer Hintergrund mit bissig schwarzer Schrift
und "schlechten" Darstellungsmöglichkeiten.



Eusozial steht jedoch in Kooperation mit dem AAM-Discord.
Somit hat sich dieses bereits bestehende Format für mich und
mein Interesse absolut erledigt.


Sehr wahrscheinlich stößt allein das Interesse an einem Verkauf von Ameisen
bei einigen auf Kritik - und das kann ich absolut nachvollziehen.
Als Beobachter und "Kenner" des Warenverkehrs, steht mir wöchentlich das P in den Augen.

Umgekehrt muss man aber auch einsehen, dass es auf der einen Seite viele Anbieter
gibt, die sich untereinander zuspielen und nur im Eigeninteresse der Gewinnoptimierung
handeln und vertreiben - was nach der freien bzw sozialen Marktwirtschaft absolut gerechtfertigt ist -
jedoch auf der anderen Seite eigentlich keine Anbieter stehen,
die eine durchaus andere Ambition gleich mit anbieten wollen:

die qualitative Haltung, die qualitative Informationsbeschaffung,
der freie Austausch von Informationen rund um die Ameisenhaltung
- so auch beispielsweise Kritik an diverse Praktiken,
die wunderbar - ihnen sollte es bestens bekannt sein - im
AmeisenWiki.de nachzulesen sind.


Ich habe mich sehr lange im Archiv durchgewühlt und alle Beiträge
durchforstet - schon damals als junger Einsteiger, laß
ich lieber die Geschichte vom Antstore (2000-2005 Archiv) mit Gerhard Kalytta
und als Kritiker (2003+) das Aufstreben vom AmeisenWiki - bis letztlich zum Verfall,
teilweise vorallem vorangetrieben durch Nutzer, wie Barristan und Konsorten,
die absoluten Spaß daran haben, kompetente Beiträge von anderen in den
Dreck zu ziehen und sich selbst über eine gewisse Größe darzustellen.
Das Ameisenforum - einst mit Herzblut geführt und geschrieben worden,
später dann billigst und heimlich für Geld an Martin S abgetreten -
alle ehrenhaften Nutzer löschten ihren Content und haben sich eine Alternative geschaffen.

Ein Teil bildete zuvor schon das Eusozial, ein Teil bildete das Ameisenportal.

Heute hat sich das Blatt gewendet.

Die Desinformation ist der Führer, vor dem sich alle ducken.

Einige wichtige Beiträge sind mit der Zeit auch verschwunden. Mir ist daher
bewusst, dass diese Kritik gegen die Ameisenhaltung nicht unbedingt damit zutun hat,
dass Menschen Ameisen halten - sondern eher wie damit umgegangen wird
und wie damit gehandelt wird, nicht aber an dem Interesse, welche zu halten.

Stichwort: Gewinnbereicherung durch Naturausgrabungen, um
Exoten einzukaufen, die wieder zu verkaufen und so weiter und so fort.


Und genau diesen Punkt möchte ich einmal für mich unterstreichen.

Wie die meisten wissen, eckt es an, wenn man (ich) hinterfrage,
ob das alles in der Form seine Richtigkeit hat.

Einzelbeispiele braucht es nicht - denn man kann sie täglich aufnehmen,
sammeln - und am besten schickt man dieses Material mal direkt an die Grünen
oder eine richtige Tierschutzorganisation. Mal gucken, wer dann noch lacht?


nun zum eigentlichen Topic:

Mein Anliegen an dieser Stelle konkret wäre abzustecken,
inwiefern ich meinen 'Content' auf dieser Plattform posten dürfte, um
diese Beiträge anderen Nutzern - bspw. aus meinem Discord oder auch Interessierten
zeigen zu können, umgekehrt für mehr Aktivität in diesem Forum zu sorgen
und das eigentliche Ziel eine Gegendarstellung der Ameisenhaltung aufzubauen,
zu verfolgen.

Ich spreche hier von "meiner" Form der Ameisenhaltung,
die bereits vielen Nutzern aus bspw. dem Discord heraus sehr geholfen hat;

>die Praktiken, den allgemeinen Umgang -
>meine eigenen Ableitungen und Formeln zur Lösung diverser Haltungsprobleme,
> Überwinterrungs-, Fütterungs- und Pflege-Leitfäden und vieles mehr.

Hintergrund ist nämlich auch, dass Discord nur bedingt ein geeignetes Mittel ist,
Ameisenhaltung gut darzustellen.

Kurz und kompakt sagt meine Analyse aus:

Die Leute sind meistens sehr jung, haben wenig bis gar kein Geld und ein eher kindisches Interesse.
Die Erwachsenen darunter möchten sich gern profilieren durch teure oder günstig geschossene Exoten
und die Abwärtsspirale ist perfekt gegeben.

Nächster Kauf: Beim "Dealer" um die Ecke (Ebay - Whatsappgruppen - Facebookgruppen, oder gar Mama's Abstellkammer)

Wie bereits im Ameisenforum angesprochen,
belächelt man regelrecht schon das bewusst falsch angebotene Inserat
und belächelt die, die darauf reinfallen.

Das sind keine Zustände für die Ameisenhaltung, die ich mir vorstelle für die Zukunft.

Ich habe nun in der Vergangenheit mit vielen unterschiedlichen Leuten gesprochen,
im Endeffekt ist man sich ja einig, aber das Problem ist ganz klar gegeben:

Was soll sich groß ändern?
Die Fronten in den Communities sind ziemlich verhärtet.
Jeder hat sein Lager, wo er sich profiliert hat.

Das Frust eine Konsequenz ist, wenn man betrachtet,
wie manche Community sich verändert hat, ist mir wohl bewusst.


Aber es wird auch Zeit in die Zukunft zu schauen.

Natürlich wird es den AAM - und auch diverse andere Portal auch noch dann geben -
wir erleben den allgemeinen Abwärtstrends ja tagtäglich in nahezu jedem nur erdenklichem Bereich.

Aber wer bietet Paroli?

Um ganz offen zu sein:
Ich kann ein eigenes Forum erstellen (habe ich bereits offline erworben),... und und - und meine freien Posts kann ich dort veröffentlichen.
Problem: der "Tunnelblick" - Es gäbe niemanden, der einen verbessert - niemanden der Korrektur "liest"
oder sich in einem qualitativen Umfang dran stört - und sowas finde ich einfach langweilig.

Jetzt fragt man sich natürlich: Warum denn nicht in anderen Foren?
Meine bereits vorgeschriebenen Beiträge ( ~110 Stück aktuell ) sind in Anlehnung
zwischen AmeisenWiki, Ameisenportal und meiner eigenen Ableitung formuliert.

Bringt es daher direkt ein neues Forum zu betreiben und zu führen?
Oder führt man lieber das direkte Gespräch?

- Ich möchte es jedenfalls vorab versucht haben!

...noch langweiliger (und zeitaufwendiger) ist es, wenn dann immer solche süßen kleinen Spielchen spielen muss,
die eher ins "persönliche" gehen - oder über Fake-Accounts aufgebauscht werden
und durch eine schlappe Moderation nicht richtig oder in einem gewissen Eigeninteresse zugeordnet werden.

Also der AAM hat ja Gründe, warum man mich nicht entsperrt - zB Verhalte ich mich nicht entsprechend der Regeln,
das ist okay - damit kann ich leben.
Das Ameisenforum ( Eigentum Anstore ) hat ja Gründe, warum man diverse Beiträge
durch diverse Charaktere diffamiert.
Das Eusozial ist in Kooperation mit dem AAM-Discord.

Nicht leben kann ich aber damit,
dass das Mühlrad weiter dreht.

Bevor ich also wieder "alleine" gegen Windmühlen kämpfe
und einfach aus Protest eine Community aus dem Boden stampfen werde,
wollte ich eure Meinung, eure Kritik zu meinem Interesse hören.

Kerninhalt ist also nicht irgendeine Art von Inserierung von Produkten,
sondern ein kostenfreier - allgemein gültiger - Support von einer anderen Liga Ameisenhalter,
die es tatsächlich noch gibt - auf Discord jedoch absolut kein Interesse hat.

Denn qualitativ suchende Kunden suchen auch nach einer ansprechenden Community,
wo nicht Off-Topic mit Topic vermischt wird!


Daher die Frage, ob es akzeptiert werden kann, wenn ich > freie Posts / freien Content < -, also meine neutral gehaltenen Beiträge
ohne Werbung - nachhaltig - und qualitativ - jedem zur Verfügung stelle - mit eurer Unterstützung!
und Mitglieder aquerieren kann - die sich ein "Zuhause" wie das Ameisenportal wünschen.


Im Beisiel wäre das:

Beispiel 1
Es würde ein Link nach einem abgeschlossenem Verkauf vergeben werden,
der auf das Ameisenportal.eu als freie Community für Ameisenhalter hindeuten würde.


Beispiel 2
Es würden Links über diverse Threads in meinem Discord geteilt werden.


Beispiel 3
Ein Teil meiner Community würde aktiv hier im Ameisenportal schreiben.


Beispiel 4
Ähnlich wie beim Eusozial, ist auch eine Channel-Verbindung möglich,
die es ermöglichen würde Einsteiger-Fragen kurz und kompakt in dem Chat-Fenster Discord zu beantworten.



Die Möglichkeiten gleichgesinnter Interessen sind also groß.
Die Frage ist nur, was ihr davon haltet.

Denn eins habe ich von den Bemühungen mancher wichtiger Personen gelernt,
man sichere sich doch lieber ab - bevor man viel Energie in ein Projekt steckt,
wovon im Endeffekt andere Nutznießer auf eine falsche Weise profitieren.


Hintergrund ist auch, dass ich mich nicht ständig wiederholen möchte.
Weder im Discord noch im Support.

Mir liegt das Thema Qualität sehr am Herzen,
aber ich kann nicht das Versagen der allgemeinen halterischen Szene
alleine kompensieren und jedes falsch erklärte Detail - jeden Verkaufstrick
immer und immer wieder erläutern und betreuen und eine Gegendarstellung aufzeigen.
Das kostet pro Interessent einfach zu viel Zeit.

Natürlich informiert sich kaum jemand im Vorwege -
meist fällt das Kind dann bereits in den Brunnen,
dafür sorgen die bekannten Anbieter schon selbst -
aber das danach kann man anders gestalten.

Hierfür benötige ich jedoch Unterstützung.

Viele Grüße
  • 0

Wir sind die moderne Ameisenhaltung mit Anspruch!
http://s881115804.online.de/ [Pre-Version]
Benutzeravatar
Geltungen
Mitglied
 
Beiträge: 125
Registriert: Dienstag 22. September 2020, 19:52
Bewertung: 176

Re: Initialisierung einer Umstrukturierung

Beitragvon Merkur » Mittwoch 22. September 2021, 14:24

Hallo Geltungen,

Ich kann mich mit Deinen Ausführungen nicht im Detail befassen, tut mir Leid!
Im Prinzip stimme ich soweit zu: Die derzeitige Situation mit den Foren, Discords etc. ist unbefriedigend!
Ob sich das innerhalb eines der bestehenden Medien ändern lässt, erscheint mir fraglich.
Ob Du mit einem eigenen Forum die angepeilten Interessenten besser erreichst, kann ich nicht absehen.

Vor ein paar Tagen habe ich mal versucht, eine objektive Einschätzung der von mir besuchten Foren etc. zu erstellen, „schonungslos“:
- Ameisenforum: Einziges noch halbwegs lebendes Ameisen-Forum.
- ACafé: Sterbend
- Antstore-Forum tot?? - Spam wird nicht mal mehr gelöscht.
- Eusozial: Sehr geringe Beteiligung.
- Ameisenportal: hungert so dahin.
- Forum der DASW: Wird von den Mitgliedern kaum genutzt. Grund: Der Verein ist überaltert; viele Mitglieder kommen mit dem Internet nicht zurecht.
- Ameisenwiki: Wird mit Spam geflutet. Bisher hat wenigstens einer der alten Mitstreiter (DmdM) gelegentlich eingegriffen. Der Betreiber, Witzman, stellt sich seit Jahren tot und ist auf keinem Wege ansprechbar.
Das AWiki erachte ich für klinisch tot. Bei Übernahme von Informationen: Vorsicht, manche sind überholt, veraltet!
Andere Plattformen:
- AAM: Scheint die meisten Halter anzusprechen, trotz zahlreicher, trauriger Falschinformationen. Ich wäre überfordert damit, auch nur die wichtigsten zu korrigieren. Und Beiträge versinken allzu schnell im Nirwana. Lohnt nicht.
- Reddit, facebook, ...Twitter: Bin nirgends dabei; sehe nur öfter bei Twitter: Alex Wild rein wegen der wirklich interessanten Inhalte.
- „inaturalist“: Sehe ich auch nur gelegentlich rein. Ist wohl allzu groß ausgelegt: Weltweit, Tiere, Pflanzen, Pilze. Millionen Eintragungen, von Gänsblümchen bis Frauenschuh etc... (Ist nicht eigentlich eine Diskussionsplattform)

Leider „streuen“ manche User ihre Informationen, Bilder, Videos etc. über mehrere „sites“, dabei nicht überall dieselben Beiträge. Macht die Suche nach Beiträgen von „User X“ nicht leichter.

Den z. T. sehr großen Userzahlen (AF: 18.492) stehen jeweils eine Handvoll aktiver User gegenüber. Fluktuation sehr hoch (nur ganz wenige User sind über Jahre aktiv).
Es macht auf mich den Eindruck, dass unzählige User sich zur Anschaffung von Ameisen und „Zubehör“ verleiten lassen, dann aber nach kurzer Zeit die Lust verlieren und das Hobby aufgeben.

Befeuert wird dieser hohe User-Umsatz durch zahllose Shops und deren Werbung. Weltweite Übersicht bei https://antcheck.info/de/shops/ . Deutschland allein: 13 Shops.

- Hier will ich mal aufhören. Habe auch noch Anderes zu tun, und hinsichtlich Ameisen, Naturbeobachtung etc. ehrlich gesagt auch wesentlich Attraktiveres. ;)
Einen Einsatz wie ehedem für AWiki sowie in einigen der Ameisenforen kann ich aus Altersgründen nicht mehr leisten. Ich denke dabei an solche Beiträge wie viewtopic.php?f=14&t=2423#p22420 und viewtopic.php?f=46&t=1189 .

MfG,
Merkur
  • 2

Bedarf wecken, Bedarf decken, Kasse machen: DAS Geschäftsmodell für den Heimtiermarkt.
Suum cuique
Benutzeravatar
Merkur
Beirat
 
Beiträge: 3211
Registriert: Sonntag 6. April 2014, 07:52
Wohnort: Reinheim
Bewertung: 8999

Re: Initialisierung einer Umstrukturierung

Beitragvon Geltungen » Mittwoch 22. September 2021, 17:01

Den selben Eindruck haben viele Nutzer von der aktuellen Situation ebenfalls(mich eingeschlossen).

Durch eine andere Art der Zuwendung in der Beratung und Abwicklung,
kann ich allerdings ein bestimmtes Publikum ansprechen, das aktuell "heimatlos" ist
und Discord (meinen Discord eingeschlossen) nicht als attraktive Plattform ansieht.
Sind übrigens meistens erwachsene Leute.
Ich selber bin auch kein Freund von diesem Format.

Bevor ich allerdings nun ein "neues" Forum aus dem Boden stampfe
für etwaige Fragen, wollte ich - wie oben angesprochen - mal abhorchen,
ob das ein Problem darstellen würde, auf etwaige qualitative Beiträge
aus dem AP hinzuweisen - und umgekehrt meine eigene Linie gemäß
meiner Erfahrung und Handhabung darzustellen - in neutralem Ton -,
ohne das mir hier sozusagen der Kopf abgerissen wird.

Diskutieren kann man ja jederzeit am rechten Ort alles -
aber dieses ins Thema-"gegrätschte" im Ameisenforum geht mir einfach irrsinnig auf den Zeiger.

In meinem Discord beispielsweise habe ich den Kanal "Allgemein und Smalltalk" abgeschafft.
Das kann man gern in anderen Foren/ Discords machen - meine Zeit ist mir aber zu kostbar,
um eine bestimmte Gruppe zu bespaßen und bei Laune zu halten.
Ich will Ameisenfragen behandeln und gut beantworten dürfen- nicht diesen ganzen
Foren-Miteinander Quatsch durchkauen, immer und immer wieder.

Ebenso will ich nicht immer wieder auf die ein und die selben Problematiken hinweisen,
daher der Trend meinerseits zum Forum / Blog.

Eine Notiz kurz zu den Ameisenhaltern:

Es ist richtig, dass man den Eindruck vermittelt bekommt :

- Interesse geweckt,
- Anlage gekauft - Ameisen gekauft,
- nach kurzer Zeit Interesse verloren.

Absolut. Aber woran liegt es?

Meiner Meinung nach rührt es daher,
dass die meisten Sachen einfach für die langfristige Haltung nicht geeignet sind.

Der Halter steht immer wieder seit 21 Jahren vor den selben Problemen.

Ganz großes Thema bspw. : Das trockene Sand/Lehm Gemisch als Arena-Grund oder besser noch als Farm-Inhalt ( nicht gewässert ).
  • 0

Wir sind die moderne Ameisenhaltung mit Anspruch!
http://s881115804.online.de/ [Pre-Version]
Benutzeravatar
Geltungen
Mitglied
 
Beiträge: 125
Registriert: Dienstag 22. September 2020, 19:52
Bewertung: 176

Re: Initialisierung einer Umstrukturierung

Beitragvon Erne » Mittwoch 22. September 2021, 18:42

Sorry Geltungen das ich den von Dir widersprüchlichen Äußerungen nicht mehr folgen kann, vielleicht solltest Du mal nachlesen was Du vorab gepostet hast.

Für mich ist die Einschätzung von Merkur wesentlicher, seine wie er schreibt, „schonungslose Wertung“ der Ameisen – Community, dem ist nichts hinzuzufügen.
Eine Entwicklung die zu akzeptieren ist, auch wenn es schwer fällt.
Bin selber immer am Überlegen wie sich das gesammelte Wissen in den Ameisenforen erhalten lässt, attraktiver aufbereitet werden kann, um das auch zukünftig mit Userbeteiligung weiter auszubauen.
Ein gemeinsames Ameisenforum, nur noch ein Ameisenforum, aus meiner Sicht der einzige Weg um das angesammelte Wissen zu erhalten.
Es dürfte klar sein, das ohne aktive User die Ameisenforen sterben und damit auch das gesammelte Wissen verloren geht.
Nur noch ein Ameisenforum, in der Praxis ist jedes Forum in seiner Struktur verankert, die es nicht ermöglichen die Foren zusammen zuführen.
Ein weiterer Aspekt, die Welt ist schnelllebiger geworden, es gibt kaum noch Halter die sich längerfristig einbringen, der Trend entwickelt sich eher dahin, Informationen abgreifen und dann wieder zu verschwinden.

Meine persönliche Wertung, Ameisenforen sind ein Auslaufmodell.

Grüße Wolfgang
  • 0

Benutzeravatar
Erne
Mitglied
 
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 5. Dezember 2014, 23:16
Bewertung: 53

Re: Initialisierung einer Umstrukturierung

Beitragvon Reber » Donnerstag 23. September 2021, 15:55

Leute, was war den hier los?!
Bin in den Ferien und habe erst jetzt gerade wieder ins AP geschaut. Einige Beiträge habe ich inzwischen gelöscht. Nur nicht alle, weil ich finde, dass auch kritische Diskussionen in unserer kleinen Szene erlaubt sein müssen. Aber persönliche Vorwürfe und Unterstellungen zum Zweck der Stichelei bringen niemanden weiter und sind zu unterlassen.
Ich bitte euch, den Puls etwas abzukühlen und anständig miteinander - wie mit allen anderen hier - umzugehen. Ich weiss, dass ihr es könnt. Liebe Grüsse aus Alassio
  • 2

„Doch vor allen Dingen:
Das worum du dich bemühst,
möge dir gelingen.“
Benutzeravatar
Reber
Moderator
 
Beiträge: 1676
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 15:31
Wohnort: Bern
Bewertung: 3535


Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron
Reputation System ©'